4 Mrz Ellen Lübke-Meier

Wer es mit 95 Jahren auf die Titelblätter schafft, ist entweder tot oder fast schon aus dem Fenster gestiegen. Nicht so Helmut Schmidt. Mit messerscharfem Verstand und in drei kurzen Sätzen urteilt er den deutschen Umgang mit der Krim-Krise ab: Putin nimmt sich, was ihm zusteht. Die Bevölkerung hat er hinter sich und es ist ein Fehler, Russland aus der G 8 auszuschließen. Der Altkanzler spricht aus, was auch hierzulande die meisten denken. Mit 95 darf er das, auch wenn es politisch nicht ganz korrekt ist.                                                                Ellen Lübke-Meier, wir-sPRechen-es-rum